Ortsteile

7 Oktober 2016

Capanne – das Bergbaudorf

Das Dorf liegt südlich von Massa Marittima, entlang der Straße, die zum schönen Accesa See führt. Es ist ein typisches Bergbaudorf und entwickelte sich im neunzehnten […]
7 Oktober 2016
Cura Nuova chiesa

Cura Nuova

Cura Nuova ist vor allem für seinen Monteregio wein bekkant, der DOC-Wein von Massa Marittima, in der Nachbarschaft von Vado All’Arancio. Das Gebiet neben Gora delle […]
7 Oktober 2016
Ghirlanda

Ghirlanda

Das Gebiet wurde im Jahre 1774 trockengelegt, denn es bis dahin ein Sumpfgebiet war. Im Jahr 1902 wurde die Bahnlinie Massa Marittima-Follonica eingeweiht, die die Minen […]
7 Oktober 2016

La Pesta und der Accesa See

Pesta ist ein kleiner flacher Ort, etwa 10 km von Massa Marittima weit. Am Fuße des Hügels Bindo, in unmittelbarer Nähe von Pesta, erscheint ein Fördergerüst […]
7 Oktober 2016

Niccioleta

Die Lage war Privatbesitz der Gesellschaft Montecatini (später Montedison schließlich Solmine), bis 1976, als es Vorort der Gemeinde Massa Marittima wurde. Die Geschichte von Niccioleta ist […]
7 Oktober 2016

Prata

Das Schloss in Prata ist zum ersten Mal in einem Dokument im Jahre 1155 erwähnt, als Friedrich Barbarossa das Eigentumsrecht an einem lokalen Adligen erneuert. In […]
7 Oktober 2016

Tatti

Die erste Dokumente über Tatti stammen aus dem neunten Jahrhundert. Im dreizehnten Jahrhundert wurde das Schloss von der Aldobrandeschi Familie gekauft, die es im Jahre 1267 […]
7 Oktober 2016
stemma mediceo

Valpiana – Öfen und Eisenhütten

Valpiana liegt zwischen Massa Marittima und Follonica entfernt. Die Geschichte des Dorfs ist mit dem Stahlgeschäft gebunden. Das Eisenhüttenwerk, die zurück bis 1300 datiert, wurde in […]