Niccioleta

Die Lage war Privatbesitz der Gesellschaft Montecatini (später Montedison schließlich Solmine), bis 1976, als es Vorort der Gemeinde Massa Marittima wurde.
Die Geschichte von Niccioleta ist mit dem Bergbau verbunden. In den dreißiger Jahren des neunzehnten Jahrhunderts wurden zwei riesige Vorkommen von Pyrit entdeckt, deswegen wurden die bestehende Anlagen erweitert und ein Dorf gebar (zwischen 1933 und 1936).
Im neuen Dorf wurden die Villen der Führungskräfte im höchsten Teil gebaut und die Wohnungen der Bergarbeiter an der Unterseite. Weiter unten waren die „camerotti“: sie waren Gebäude, die in vielen quadratischen Räumen aufgeteilt waren und wurden für die Arbeiter ohne Familien gebaut. Die Mine wurde 1992 geschlossen.
20161020_114602  cimg0642  20161020_115121

CHOOSE
OTHER LANGUAGES
by Google »