Cura Nuova

Cura Nuova ist vor allem für seinen Monteregio wein bekkant, der DOC-Wein von Massa Marittima, in der Nachbarschaft von Vado All’Arancio.
Das Gebiet neben Gora delle Ferriere (ein für den Bergbau verwendeten Wasserlauf) wurde seit prähistorischen Zeiten bevölkert, und das ist auch durch die Anwesenheit von zahlreichen Höhlen bewiesen, wie zum Beispiel die Vado all’Arancio Grotte, die im Jahr 1969 entdeckt wurde. Hier wurden zwei Gräber mit Artefakte aus dem Paläolithikum (vor rund 11.500 Jahren) gefunden: Fragmente von gravierte Steine, Werkzeuge, Gegenstände des täglichen Gebrauchs, Tierknochen und vor allem eine kleine Kalksteinplatte, wo ein Mann abgebildet ist
In den 50er Jahren, machte man noch eine wichtige Entdeckung: die anthropomorphe Stele auds dem Äneolithikum (vor 5500-4500 Jahren), die einzige Statue-Stele in der Maremma gefunden, die einen über 60cm hoch stilisierte Mann darstellt. Es ist möglich, sie im Archäologische Museum von Massa Marittima zu sehen.
Auch bei Poggio Castiglione, weiter nördlich von Cura Nuova, zahlreiche etruskische Überreste wurden von ab Ende des ‚700 gefunden. Bemerkenswert ist die Bronzestatuette des Herakles aus dem dritten Jahrhundert. V.Chr., die sich jetzt im Archäologischen Museum von Florenz befindet.
dsc_9401

CHOOSE
OTHER LANGUAGES
by Google »