Palast der Mint

Das Gebäude befindet sich in Via Norma Parenti, und wurde im XIV. Jh. Mit Travertinstein in einem romanisch-gotischen Stil gebaut. Über einen Spitzbogen kann man die Florentiner Lilie erkennen, als Würdigung für Nicoluccio Benzi, der erste und einzige Entwerfer des Geldes. Der dort geprägte silberne „Grosso“ hatte einerseits das Bild von San Cerbone und auf der anderen Seite ein Kreuz mit zwei „M“ mit dem Inschrift „De Massa“.
Nach dem Fall der Republik Massa Marittima, wurde das Gebäude Besitz von den Grafen von Sassetta und danach von den Bischöfe als Vergrößerung ihrer Residenz. Heutzutage ist das Gebäude Sitz für das Società dei Terzieri von Massa Marittima.

15049583_10211526904670236_968972195_n

CHOOSE
OTHER LANGUAGES
by Google »